Webseitenbewertung einfach steigern in 3 Minuten

Erwartete Lesedauer: 3 Minuten

Webseitenbewertung einfach steigern in 3 Minuten

Mein Blog wird einigermaßen gut besucht. Es verirrt sich täglich eine niedrige dreistellige Personenanzahl hierher. Was gut ist, der Großteil davon ist organic traffic, kommt also durch Suchmaschinen. Was schlecht ist, einige technische Bewertungskriterien meines Blogs sollten besser sein. Früher oder später steht jeder Seitenbetreiber vor exakt diesem Problem und muss sich über SEO (in diesem Fall onsite SEO) weitere Gedanken machen. Letztlich ist das Mittel – die Webseitenbewertung einfach steigern – ein Schritt um das Ziel von mehr Besuchern zu erreichen.

Webseite kostenlos bewerten

Ich habe schon eine Unzahl an Tools in 7 Tages, 14 Tages und was auch immer Testzyklen ausprobiert bevor diese Tools dann möglicherweise 200 EUR monatlich kosten. Für große Seiten lohnt sich das und es waren wirklich einige Programme dabei wo ich mir nur dachte “Wahnsinn was alles möglich ist und welche Informationen da alle zusammenlaufen”. Wirklich faszinierend, ich möchte hier aber keine Werbung für eines dieser Tools machen.

Für heute habe ich eine kostenlose Bewertung gewählt. Es ist dies der websitegrader.

Der Prozess ist super simpel. Es wird die Domain und eine Mailadresse abgefragt, Ziel ist es also durch den Leadmagnet (die Bewertung) eine Mailingliste (Webmaster und SEO Interessierte) aufzubauen um diese dann irgendwann mit Werbung zu beschicken. Ich habe deshalb eine Mailadresse gewählt die ich für “Spam” verwende und erhielt sehr schnell meine Bewertung.

Wie sieht die Bewertung aus?

Dieses Ergebnis wurde nach Sekunden bei mir ausgeworfen:

Seitenbewertung websitegrader

Wie kann ich diese Webseitenbewertung einfach steigern?

Die guten Dinge:

  • Ich verwende ein Responsive Design mit allen Dingen die mobil notwendig sind inkl. gezielter Optimierung, Bottom Up Button und viele Weitere. Das passt zumindest beim Websitegrade so.
  • Ich habe für die Artikel H1 und H2 Überschriften, SEO Kurztexte, Keywörter, Alt-Tags an den Bildern und so weiter. Passt also.
  • Ich verwende SSL also eine HTTPS Webseite. Dies bringt bereits die Security Punkte.

Die schlechten Dinge:

  • Obwohl ich Cloudflare als Content Delivery Network nutze ist die Seite, WordPress sei Dank, zu kompliziert beim Laden. Mehrere CSS Styles, viele Verweise, viele Aufrufe. Hier muss eine Lösung her.
9ag.de ohne W3 Total Cache

Webseitenbewertung 9ag.de ohne W3 Total Cache

 

HTTP Requests verringern

Der erste Ansatz aufgrund der obigen Analyse war es die Anzahl der HTTP Requests zu verringern.

Eine kurze Google Suche brachte mich zu Frank Hamm und seinem Artikel aus 2016. Er beschreibt darin in kurzen Worten den Einsatz von W3 Total Cache und der Option Minify.

W3 Total Cache war mir aus der Vergangenheit bekannt, ich habe es aber bestimmt schon seit zwei Jahren nicht mehr eingesetzt. Ein kurzer Versuch konnte demnach nicht schaden weshalb ich das Plugin gleich installierte, vorhandene Cache Optimierer deaktivierte (!! Wichtiger Schritt !!!) und die Schritte aus dem Blogartikel durchführte. Die gesamte Aktion dauerte in etwa drei Minuten von der Installation bis zu Konfiguration.

Was war das Ergebnis nach dem Einsatz des Plugins?

Das direkte Ergebnis dieser kurzen Optimierung kann sich sehen lassen:

9ag.de mit W3 Total Cache

Webseitenbewertung 9ag.de mit W3 Total Cache

 

Es ist natürlich auch der Output noch nicht optimal. Bedenkt man aber wie viel Zeit ich in dieses Kurz-Projekt investiert habe, hat es sich wirklich gelohnt. Die Webseitenbewertung einfach steigern ist genau so möglich. Ich kann nur jedem empfehlen zumindest mal zu testen ob der Einsatz einer anderen Caching Methode mehr bringt als die vorhandene Methode.

Gab es Fehlermeldungen?

Klicke ich bei W3 Total Cache auf “Compatibility Test” erhalte ich diese Fehlermeldungen:

Fehlermeldungen W3 Total Cache

Fehlermeldungen W3 Total Cache

Eine weitere Google Suche hat mir gezeigt, dass ich diese Meldungen ignorieren soll. Sie können, müssen aber keine Auswirkung haben. Möglicherweise wurde der Status auch nur falsch erkannt.

Fazit:

Probierts einfach aus 🙂

 

Zusätzliche Hilfe von mir:

Sieh dir nach Durchführung deiner Optimierungen meine 37 zeitlosen Tipps für mehr Traffic auf deinem Blog an, setze dir außerdem ambitionierte aber erreichbare Ziele und schreibe wirklich gute Blogartikel mit meinen 77 Tipps dafür.

 

Zusätzliche Externe Quellen:

Der Online Kurs von Jonas Weber*, Ex-Google Mitarbeiter

12 Stunden Video Kurs von den Websitepiloten*

 

Sources:

Bitte teilt diesen Beitrag auch mit euren Freunden:
error

Stefan

Ich bin Geek, Digitalnomade, Blogger, IT-Techniker, IT-Projektleiter, Denker, Weltverbesserer, Kritiker, Analytiker, Datenschützer, Lego verliebt, Vater, neugierig. Think first!

6 Kommentare

  1. Lieber Stefan,

    wieder mal ein sehr schöner Artikel mir tollen Informationen – Danke dafür 😉

    Wie Du weißt, haben wir diesbezüglich ja dasselbe Problem! Sobald Ich ansatzweise Kohle über habe, werde ich mein Layout überarbeiten & fresher programmieren lassen :p

    Fette Grüße
    Franny

    • Vielen Dank Franny
      Programmieren lassen ist immer so eine Sache. Je näher am Standard desto einfacher die Lösung bzw. mehr Personen die aktiv weiterhelfen können. Ich finde Hot-port eigentlich gut, sieht dem inhaltlichen Thema angepasst fresh aus. Aufgrund des technischen Hintergrunds hast du halt leider ein paar Einschränkungen die unangenehm sind. Vielleicht tut sich da mit deinem Provider noch irgendwann was.
      LG Stefan

  2. Hallo Stefan,
    sehr gut dargestellt und sehr hilfreich, wie es mit recht einfachen Schritten möglich ist, an der Bewertung seiner Webseite zu arbeiten.
    Vielen Dank!
    Detlef

    • Danke sehr. Es ist zwar eine WordPress Lösung und auch da nur wenn das vorhandene Caching Tool schlechter als beispielsweise W3 Total Cache ist aber – man muss sich dem Thema regelmäßig annehmen 🙂

  3. Das klingt sehr interessant. Beim Versuch, die Performance meines Blogs zu steigern, also vor allem den Google PageSpeed Insights Wert in die Höhe zu treiben, habe ich ziemlich schnell gemerkt, dass man als WordPress-Nutzer*in an die Grenzen stößt. Reduzieren lässt sich das ungefähr auf: schnell oder schön. Um einen guten PageSpeed Insights Wert zu bekommen, kann man wohl kaum fancy Plugins nutzen :/ Oder gibt es da irgendeine Möglichkeit, die ich übersehen habe?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.