Trayvax – NFC blockierende Geldbörse

Was ist ein Trayvax?

Trayvax ist ein über Kickstarter finanziertes Projekt von Mark King. Es handelt sich dabei um eine Geld- und Kartentasche die aus Flugzeugaluminium gefräst ist und einige Zusatzfunktionen erfüllt. Beworben wird das Produkt, aufgrund seiner Robustheit, als Wallet for Life – also Brieftasche fürs Leben.

trayvaxWer hat´s erfunden?

Mark ist ein smarter, 23jähriger,  Amerikaner der schon mehr erfunden hat als viele von uns jemals erfinden werden. Im Alter von 18 hat er sein erstes Patent angemeldet und mittlerweile sind einige mehr dazu gekommen. Sein erstes Elektroauto baute er mit 19 Jahren und er begann gleich damit eine verbesserte Version zu entwickeln.

Im Zuge dieser Entwicklung bemerkte er, dass es schwierig ist an die benötigten Spezialteile zu kommen und er vertiefte deshalb sein Wissen im CNC Bereich. Beruflich war er bereits in der Automatisierung, bei einem Hersteller von Lithium Batterien und einer Flugzeugfirma engagiert und ist im Moment bei einer Non-Profit Organisation die portable Wasserfilter herstellt.

Ich hatte mit Mark schon öfters Kontakt per E-Mail und er ist ein richtig netter Kerl der für alle Ideen offen ist.

Finanziert über Kickstarter. Was heißt das?

Kickstarter ist eine Crowdfunding Plattform. Das bedeutet, dass Personen dort ihre Idee veröffentlichen und um Geld für die Realisierung bitten. Die Beträge, die man zur Finanzierung beiträgt, werden vom Ersteller des Projekts festgelegt und sind meist in viele Stufen unterteilt. Oft bekommt man zb. für 1$ ein Dankesemail, für 5$ einen Dankeseintrag auf der Homepage, für 15$ einen Kugelschreiber usw. usw.

Da das Produkt von Mark jedoch relativ günstig ist, gab es bei ihm nur die Abstufungen 19, 20 und 22$ die mehr oder minder dasselbe geboten haben – den Erwerb eines Trayvax in beliebiger Farbe.

Mark benötigte zur Realisierung seiner Idee 5.000$. Über Kickstarter haben ihn dabei 1.740 Personen mit insgesamt über 44.000$ unterstützt. Er hat also mit diesem Produkt einen Bedarf geweckt.

Hier geht´s zur damaligen Kampagne.

Was unterscheidet Trayvax von einer herkömmlichen Geldtasche?

Trayvax blockt NFC und RFID erfolgreich. Das bedeutet wenn eine Karte – wie die Kreditkarte – mit dem NFC Symbol versehen ist, funktioniert diese Funktion innerhalb der Geldtasche nicht und muss erst herausgenommen werden. Dies ist für mich der entscheidende Faktor, da ich nicht gefragt werde ob meine Karten diese Funktion unterstützen sollen. Die, unter anderem Paypass genannte, Funktion ist einfach vorhanden und nicht abschaltbar. Um dies zu verhindern – Trayvax!

Durch die beiden Aluminiumplatten verhindere ich außerdem, dass sich meine Karten verformen auch wenn ich die Tasche ständig in der Hose eingesteckt oder im Sommer im Auto liegen habe. Eine thermische Verformung ist hier nicht möglich.

Ich kann mit dem Haken an der Seite sowohl Flaschen und Kartons öffnen als auch Tragetaschen transportieren (ergonomischer Griff).

Wie funktioniert Trayvax?

Mark hat dazu mehrere Videos gepostet.

Wie bestelle ich Trayvax?

Trayvax bestellt ihr direkt in Mark´s Onlineshop. Ich habe für mich, und meine Freunde, bislang schon neun Stück geordert und war mit jeder Lieferung sehr zufrieden. Bei Bezahlung über Paypal dauert der gesamte Vorgang ca. 10 Werktage. Inklusive Versand kann man bei Kurs Jänner 2014 von ca. 24 EUR ausgehen wovon knapp ein Drittel der Versand ausmacht. Bei Sammelbestellung wird das Ganze also günstiger. Die Homepage und auch den Shop findet ihr HIER.

Bezüglich der Frage von Micha (siehe Kommentare): trayvax mit inhalt

So sieht mein Trayvax nach mehreren Monaten täglichem Gebrauch aus wenn Geldscheine darin verstaut sind. Ich falte diese mehrmals, ähnlich einer Geldklammer, und löse dann den Klettverschluss bei Bedarf.

 

Ich möchte noch festhalten, dass ich weder Provision noch sonstige Vergünstigungen für diesen Artikel oder meine Bestellungen erhalte oder erhalten habe. Mir gefällt ganz einfach das Produkt und die Idee dahinter.

Sources:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Stefan

Ich bin Techniker, Nerd, Geek, Datenschützer, Motorradfahrer, Analytiker und Student. Meine Themengebiete sind weit gestreut wodurch sich mir die Möglichkeit bietet Probleme aus mehreren Blickwinkeln zu betrachten.

5 Comments

    • Das die Karten nicht kaputt gehen, ist damit sicher. Ob das auch für Nicht-Jeans (also Leinen oder andere leichte Stoffe) gilt, will ich nicht beurteilen 🙂

  1. Dieser Geldbeutel sieht wirklich gut aus. Eine Frage hätte ich dazu aber. Kann man darin auch Münzen unterbringen? Für mich sieht es eher so aus, als wäre er nur für Scheine gedacht. Ich habe schon auf deren Homepage gefragt, aber bis jetzt leider keine Antwort bekommen.

    • Hallo Micha. Nein Münzen kann man darin nicht verstauen. Ich füge in dem Artikel gleich noch ein „live“ Bild ein wo man das besser erkennt. In der praktischen Anwendung heißt das für mich, dass ich entweder bar oder mit Karte bezahle und das Wechselgeld zuerst in der Jeans und später in meiner Spardose oder einem Fach im Auto landet. Letztes Jahr kamen auf diese Art und Weise knapp über 400 EUR zustande die ich unbemerkt gespart habe 🙂

      Matt hat nicht geantwortet? Sehr seltsam – er ist normalerweise in der Beantwortung echt auf zack.

      • Ups. Da hatte ich wohl vergessen mich über neue Kommentare benachrichtigen zu lassen :/. Danke für deine Antwort.
        Schade, dass der Trayvax keine Münzen aufnimmt. Dann hätte ich ihn mir sofort bestellt. Aber so weiß ich nicht genau, ob ich mir auch einen kaufen soll. Muss ich nochmal überdenken. Ist auf jeden Fall gespeichert. Danke nochmal für den Tipp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)