Touchpoints mit Kunden in Gewinn umwandeln

Touchpoints in der Customer Journey Map
Erwartete Lesedauer: 7 Minuten

Customer Journey - So lernst du deine Besucher besser zu verstehen

So wie es in Deutschland keine Pflicht für Fahrradhelme gibt, so gibt es auch keine Pflicht für Unternehmen, Customer-Journey-Management zu betreiben. Dabei steht der geringe Aufwand in keinem Verhältnis zum Nutzen. Pro Tag wird ein Mensch mit mehreren Tausend Werbebotschaften konfrontiert. Du kannst dir sicherlich vorstellen, dass davon nur ein kleiner Bruchteil im Gedächtnis bleibt. Jeder dieser Touchpoints könnte in bares Geld umgewandelt werden.

So bahnbrechend Digitalisierung und Globalisierung auch sein mögen, sie bringen dennoch eine Schattenseite mit sich: Menschen werden mit Informationen geradezu überflutet. Täglich erscheinen mehr Angebote und mehr Plattformen. Wettbewerber werden zunehmend sichtbarer. Täglich wird es daher schwieriger für Unternehmen, auf dem Markt nicht übersehen zu werden und im Idealfall, Präferenzen auf Seiten der Verbraucher aufzubauen.

Vor diesem Hintergrund gewinnt zielgerichtete Kundenkommunikation verstärkt an Bedeutung. Wer erfolgreich mit seinen Kunden interagieren möchte, muss sie kennen und wer sie kennen möchte, muss wissen, wie sie denken und fühlen. Ein Konzept, das dahingehend in den letzten Jahren stark an Bedeutung und Struktur gewonnen hat, ist das Customer-Journey-Management.

Im Folgenden erfährst du, was hinter diesem Ansatz steckt und wie du diesen für dich nutzbar machen kannst. weiterlesen...

Bitte teilt diesen Beitrag auch mit euren Freunden: