Hausregeln meines Blogs

Das will ich hier lesen:

Schreiben Sie höflich und respektvoll.
Berücksichtigen Sie, dass auf der anderen Seite des Rechners auch ein Mensch sitzt.
Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden wollen.

Wir freuen uns über alle Beiträge, die dem Karlsruher Manifest der fairen Kommunikation entsprechen. Dieses lautet:

1. Ich respektiere mein Gegenüber.
2. Ich bin ehrlich.
3. Ich rede und höre zu.
4. Ich bin freundlich, höflich und hilfsbereit.
5. Ich nerve nicht und dränge nichts auf.
6. Ich nutze nicht aus und zocke nicht ab.
7. Ich bin offen für Kritik und nutze Feedback.
8. Ich stelle kompetente Gesprächspartner zur Verfügung.
9. Ich respektiere die Privatsphäre meines Gegenübers.
10. Ich halte Grenzen ein.
11. Ich pflege persönliche Beziehungen.
12. Ich bringe jedem Wertschätzung gegenüber.
13. Ich kommuniziere offen und transparent.
14. Ich kommuniziere verständlich und verständnisvoll.
15. Ich achte stets auf beidseitigen Nutzen.
16. Ich halte meine Versprechen.
17. Ich baue langfristige und nachhaltige Beziehungen auf.
18. Ich gebe Fehler zu.
19. Ich nehme mir Zeit.
20. Ich respektiere Individualität und kulturelle Unterschiede.
21. Ich übernehme Verantwortung für mein Handeln.

Diese 21 Leitsätze sollen helfen, eine faire Kommunikation zu gewährleisten.

Quelle: http://berndroethlingshoefer.typepad.com/smc/2008/05/das-karlsruher.html

Das will ich hier nicht lesen:

Greifen Sie niemanden persönlich an und zwingen Sie niemandem Ihre Meinung auf.

Ich werde alle Kommentare oder Posts löschen bzw. die IP-Adresse für die Zukunft sperren, die …

  • rassistisch sind oder einzelne Menschen oder Institutionen in irgendeiner Form beleidigen oder entwürdigen.
  • zu Gewalt gegen Menschen, Unternehmen oder Institutionen aufrufen.
  • Pornografie oder sexistische Äußerungen beinhalten.
  • die Rechte Dritter verletzen.
  • das Blog als Werbefläche nutzen oder Produkte und Dienstleistungen Dritter anbieten.
  • das Blog als Sprachohr für politische Aktivitäten missbrauchen.
  • maschinell erstellt wurden.
  • in einer anderen Sprache als deutsch oder englisch verfasst sind.
  • sich nicht auf den kommentierten Beitrag beziehen.

Wer einen Kommentar schreibt, ist für diesen selbst verantwortlich. Er bringt damit seine persönliche und individuelle Meinung zum Ausdruck und spricht für sich selbst.

Ein letzter Punkt in eigener Sache:
Das Recht auf freie Meinungsäußerung bedeutet: Jeder hat das Recht anderer Meinung zu sein.

Stefan Jänner ´14

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)