Cloudflare DNS Domain falsch gesetzt – die Auswirkung

Erwartete Lesedauer: 4 Minuten

Cloudflare DNS Domain fehlerhaft eingetragen

Mein WordPress Blog ist vor schätzungsweise 12 Monaten zu Cloudflare umgezogen. Der Wechsel lief dabei sehr intuitiv ab. Vorab hatte ich mir wesentlich größere Sorgen gemacht als notwendig und der Prozess war einfach. Das Cloudflare CDN bietet für einen kleinen Blog wie meinen die gleichen Vorteile wie für wirklich große Seiten und ich bereue den Schritt nicht. Was ich jedoch bereue ist das ich nie hinterfragt habe warum einige Performance Anzeigen niedriger waren als erwartet. Heute habe ich die Lösung gefunden – Die Cloudflare DNS Domain war nicht richtig konfiguriert. Herausgefunden habe ich das zufällig als ich versucht habe herauszufinden wie eine Jimdo Webseite (Franny von Hot-Port.de)  transferiert werden kann. Mein Fehler bei der damaligen Einrichtung fiel mir dabei durch Zufall auf.

WordPress auf Cloudflare CDN

Was Cloudflare beziehungsweise ein Content Delivery Network ist lässt sich am einfachsten von Wikipedia erklären.

Der Vorgang, meinen WordPress Blog auf das Cloudflare CDN umzuziehen war sehr einfach. Leider habe ich damals keine Screenshots erstellt und muss das bei Gelegenheit mit einer anderen Seite nachholen. Völlig verwundert über den einfachen Prozess habe ich später die generellen Einstellungen nicht mehr hinterfragt.

Das dies ein Fehler war zeige ich euch auf den folgenden Screenshots.

Vor einigen Tagen habe ich mit dem Tool websitegrader meinen Blog kontrolliert. Dabei kam heraus, dass ich zu viele Requests absetze die meine Blog Performance negativ beeinflussen. Um diese Anzahl zu reduzieren habe ich mit dem W3 Total Cache und der Option Minify die CSS Files und Configs die bei Aufruf geladen werden komprimiert.

 

Wie was und warum habe ich in einem Blogbeitrag beschrieben ->> Reduktion der Page Requests bei WordPress.

 

Wie übertrage ich eine Seite zu Cloudflare?

Der Prozess eine Seite zu Cloudflare zu transferieren läuft generell so ab:

  • Deine Domain, damit meine ich wirklich die Domain selbst und nicht den Inhalt, hat Nameserver konfiguriert. Diese Nameserver zeigen im Regelfall dorthin wo sich die Seite (die Dateien) befindet. Bei mir ist es also normalerweise so, dass ich von Domain Offensive* zu All Inkl* verweise.
    Will ich nun zu Cloudflare müssen die Nameserver Einträge von Domain Offensive zu Cloudflare zeigen.
  • Eure Webadresse zeigt nun auf den korrekten neuen Speicherort – Cloudflare CDN. Allerdings hat Cloudflare eure Daten noch nicht. Dementsprechend muss Cloudflare nun gesagt werden welchen Webspace ihr verwenden möchtet beziehungsweise wo sich die Dateien für eure Webadresse befinden. Der Menüpunkt nennt sich Cloudflare DNS.
Cloudflare DNS Menü

Cloudflare DNS Menü

  • Im Grunde genommen ist das Grundsetup damit erledigt.

Jetzt geht es an die Detail-Settings die die wahre Stärke von Cloudflare zeigen. Es gibt auch im Gratis Plan sehr viele Möglichkeiten und einzelne Features lassen sich nach Bedarf hinzuschalten.

Was habe ich falsch gemacht?

Als ich meine Seite Mitte 2017 von meinem All-Inkl. shared Hosting zu Cloudflare CDN übertragen habe, habe ich mich sehr darüber gefreut, dass die Seite maximal eine Stunde offline war. Sie war danach wieder erreichbar und alles wirkte gut, so richtig schnell kam es mir noch nicht vor aber das habe ich dem Gratis Account zugeschrieben.

Im Menüpunkt Cloudflare DNS Domain sieht man folgende Auswahl:

9ag Cloudflare DNS Domain Settings

9ag Cloudflare DNS Domain Settings

Diese Auswahl ist bereits die korrigierte Version die ich heute entdeckt habe. Blau übermalt habe ich dabei den Namen meines All-Inkl Accounts. Die Anleitung habe ich direkt bei Allinkl gefunden (Anleitung für den Wechsel von All-Inkl. zu Cloudflare). Dabei habe ich bemerkt, dass meine bisherigen Settings falsch waren.

Meine Einträge lauteten:

Type Name Value
A 9ag.de Eine All-Inkl. IP-Adresse
A www Eine All-Inkl. IP-Adresse

Ich vermute jetzt, aufgrund der sehr sehr unterschiedlichen Performance Messungen, dass Cloudflare bei mir nicht für alles genutzt wurde das möglich wäre. Alternativ könnte es auch sein, dass der A-Record einfach langsamer ist.

Erklärung: Unterschied zwischen A-Record und CNAME 

Wie wirkt sich der Wechsel von A-Record auf CNAME aus?

Folgende Leistungsmessung habe ich im Rahmen meiner Umstellung auf W3 Total Cache (Blogbeitrag zur Performancesteigerung in 3 Minuten) durchgeführt:

9ag.de mit W3 Total Cache

9ag.de mit W3 Total Cache

 

Nach der heutigen Änderung von A-Record zu CNAME Einträgen bei Cloudflare habe ich die Messung erneut gestartet:

9ag Performanceverbesserungen

9ag Performanceverbesserungen

 

Die Größe der Seite ist gestiegen. Das kann einfach daran liegen, dass nun ein anderer Beitrag auf der Startseite ist und beispielsweise das Vorschaubild eine andere Größe hat beziehungsweise auch der Auszugstext anders ist. Die Http Requests sind gleich. Die Geschwindigkeit ist aber nahezu doppelt so hoch! Das ist wirklich enorm.

Eigentlich gibt es nur zwei Erklärungen für den Geschwindigkeitszuwachs. Entweder die Cloudflare DNS Domain Konfiguration von A-Records und CNAME wirkt sich wirklich in diesem Maße aus. Oder das Caching von W3 Total Cache entfaltet erst jetzt seine ganze Wirkung. Vielleicht kann dazu jemand kommentieren der mehr Ahnung von Nameserver Einstellungen hat als ich.

Was kostet Cloudflare?

Cloudflare ist für jeden sofort nutzbar und sofern man auf gewisse Funktionen verzichten kann oder die Seite einfach nicht “groß” genug ist reicht der Gratis Account vollkommen aus. Cloudflare CDN ist also kostenlos für sehr viele sehr nützliche Features.

Was kostet Cloudflare

Was kostet Cloudflare? Klickt auf das Bild um zur Preisübersicht zu gelangen.

Die Liste des Business Tarifs ist noch viel viel länger. Nichts desto trotz – für mich reicht wie gesagt kostenlos aus. Ich verdiene mit diesem Blog kein Geld und gebe im Gegenzug auch ohne CDN-Kosten einiges dafür aus.

Cloudflare und Seo

Für SEO Optimierungen ist der Einsatz eines Content Delivery Networks ideal. Ich konnte bislang keinerlei Nachteile entdecken, finde im Gegenzug aber unglaublich viele Vorteile. Gerade beim Einsatz von shared Webspace also Webservern auf denen vielleicht noch 50 oder 150 andere Kunden ihre Seiten hosten ist Geschwindigkeit kaum möglich. Damit meine ich Geschwindigkeit beim Ausliefern der Seite aber auch beim Navigieren selbst. Das CDN löst dieses Problem sehr elegant und dauerhaft.

Zusätzlich beugt man damit vielen Angriffen wie zum Beispiel DDOS vor.

Auch Spam ist bei mir nun viel weniger ein Thema. Ich nutze seit vielen Jahren Akismet um die Anzahl an Spam Kommentaren zu reduzieren. 11.000 Stück hat Akismet zur Zeit registriert. Davon sind aber nur noch ca. 1.000 aus dem vergangenen Jahr seit ich bei Cloudflare bin. Cloudflare filtert nämlich selbst schon bekannte Spamadressen und vieles mehr.

Es ist auch möglich dort ein SSL Zertifikat zu beziehen. Alternativ, sofern ihr bei Allinkl.com Kunden seit, könnt ihr auch ein kostenloses SSL Zertifikat erhalten. Im verlinkten Artikel habe ich den Vorgang beschrieben.

Cloudflare Page Rules

Zusätzlich zu den bisher gezeigten Änderungen habe ich noch die Page Rules angepasst. Ich bin mir nicht sicher ob wirklich alle meine Besucher über https://9ag.de zu mir kommen oder ob auch noch http Aufrufe dabei sind die dann umgeleitet werden. Die Aussagen der diversen Tools sind widersprüchlich. Deshalb habe ich bei den Cloudflare Page Rules noch zwei Regeln eingetragen bei denen ich mir gar nicht sicher bin ob sie zur Anwendung kommen.

9ag Cloudflare Pagerules

9ag.de Cloudflare Pagerules

Fazit

Ich bin über den Geschwindigkeitszuwachs begeistert. Cloudflare zu nutzen ist wirklich einfach und bietet auch ohne Bezahlung schon wirklich viele Vorteile. Testet es einfach mal aus. Wenn es euch nicht gefällt ist die entsprechende Seite halt zweimal für wenige Stunden offline.

 

Welche Erfahrungen habt ihr mit CDN´s? Gibt es gegensätzliche Meinungen? Nutzt ihr andere Provider?

 

Weitere Infos zum Suchmaschinenoptimierung findet ihr in diesen drei Kursen:
SEO Master Checklist*, SEO Coaching* und SEO mit WordPress*

Sources:

Bitte teilt diesen Beitrag auch mit euren Freunden:
error

Stefan

Ich bin Geek, Digitalnomade, Blogger, IT-Techniker, IT-Projektleiter, Denker, Weltverbesserer, Kritiker, Analytiker, Datenschützer, Lego verliebt, Vater, neugierig. Think first!

3 Kommentare

  1. Stefan, ich bin ganz angetan von dieser lieben Nennung 😀 Leider weiß ich immer noch nicht weiter was Cloudflare betrifft. Aber ich habe eine Idee…ich werde Deinen Beitrag jetzt mal twittern und Jimdo darauf verlinken, vielleicht nehmen sie sich das ja zu Herzen :p

    Lieben Gruß
    Franny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.