Redaktionsplan tool – es geht nicht ohne!

Redaktionsplan tool für Veröffentlichungen
Erwartete Lesedauer:3 Minuten

Ein Redaktionsplan Tool hilft dir enorm

Mein Blog hatte seine Höhen und seine Tiefen. An den Tiefen waren meine Tools und Beiträge egal, es gab über Monate keine neuen Beiträge. Auf der anderen Seite die jeweiligen Motivationsschübe wo ich viele Inhalte fertig gestellt habe. Das Gefühl eines fertigen Blogartikels ist natürlich großartig. Auf der anderen Seite hat man dann aber auch das Bedürfnis so einen Artikel zeitnah zu veröffentlichen. Die Welt hat schließlich nur auf diesen einen Beitrag gewartet und dementsprechend riesig wird der Zulauf nach der Veröffentlichung sein. Ich konnte, wenn mehrere Artikel auf Veröffentlichung warteten, schnell feststellen, dass es schwer ist den Überblick zu behalten. Auch die Planung in die Zukunft ist nicht so einfach. Was mir dabei geholfen hat war ein Redaktionsplan Tool für WordPress.

In diesem Artikel zeige ich euch welches Redaktionsplan Tool ich verwende, ein kostenloses selbstverständlich. weiterlesen...

Bitte teilt diesen Beitrag auch mit euren Freunden:

Medium vs WordPress – der Kampf um Reichweite

Medium vs Wordpress
Erwartete Lesedauer:6 Minuten

Medium vs WordPress

Aus der Perspektive der Benutzerfreundlichkeit und des einfachen Bloggens hat Medium einen klaren Vorteil gegenüber WordPress, dies macht es jedoch nicht unbedingt überlegen. WordPress bietet eine weitaus größere Auswahl an Funktionen , die zu einer anpassbaren, skalierbaren und leicht monetarisierbaren Website beitragen. Medium vs WordPress ist dennoch eine interessante Frage die ich hier beantworten möchte.

Genauer gesagt, WordPress ist eigentlich ein Content-Management-System und die Plattform ist sowohl für einfache Blogs als auch für komplexe E-Commerce-Websites nutzbar. Dies spiegelt sich in den neuesten Statistiken wider die den Einfluss von WordPress auf eine Reihe von Märkten hervorheben. Es wird außerdem bestätigt, dass WordPress schätzungsweise 60% des Anteils des Sektors Content Management ausmacht. weiterlesen...

Bitte teilt diesen Beitrag auch mit euren Freunden:

Cloudflare DNS Domain falsch gesetzt – die Auswirkung

Erwartete Lesedauer:5 Minuten

Cloudflare DNS Domain fehlerhaft eingetragen

Mein WordPress Blog ist vor schätzungsweise 12 Monaten zu Cloudflare umgezogen. Der Wechsel lief dabei sehr intuitiv ab. Vorab hatte ich mir wesentlich größere Sorgen gemacht als notwendig und der Prozess war einfach. Das Cloudflare CDN bietet für einen kleinen Blog wie meinen die gleichen Vorteile wie für wirklich große Seiten und ich bereue den Schritt nicht. Was ich jedoch bereue ist das ich nie hinterfragt habe warum einige Performance Anzeigen niedriger waren als erwartet. Heute habe ich die Lösung gefunden - Die Cloudflare DNS Domain war nicht richtig konfiguriert. Herausgefunden habe ich das zufällig als ich versucht habe herauszufinden wie eine Jimdo Webseite (Franny von Hot-Port.de)  transferiert werden kann. Mein Fehler bei der damaligen Einrichtung fiel mir dabei durch Zufall auf. weiterlesen...

Bitte teilt diesen Beitrag auch mit euren Freunden:

Webseitenbewertung einfach steigern in 3 Minuten

Netzwerk
Erwartete Lesedauer:3 Minuten

Webseitenbewertung einfach steigern in 3 Minuten

Mein Blog wird einigermaßen gut besucht. Es verirrt sich täglich eine niedrige dreistellige Personenanzahl hierher. Was gut ist, der Großteil davon ist organic traffic, kommt also durch Suchmaschinen. Was schlecht ist, einige technische Bewertungskriterien meines Blogs sollten besser sein. Früher oder später steht jeder Seitenbetreiber vor exakt diesem Problem und muss sich über SEO (in diesem Fall onsite SEO) weitere Gedanken machen. Letztlich ist das Mittel - die Webseitenbewertung einfach steigern - ein Schritt um das Ziel von mehr Besuchern zu erreichen. weiterlesen...

Bitte teilt diesen Beitrag auch mit euren Freunden:

Twitter Follow Me Button in WordPress einbinden

Erwartete Lesedauer:1 Minute

Wie bekomme ich einen Follow Me Button von Twitter?

Bei häufiger Nutzung diverser sozialer Medien stellt sich diese Frage früher oder später. Es gibt einige Lösungswege für dieses Problem. Die eine wäre die Installation eines Plugins vom dem es für WordPress hunderte gibt. Werden gleichzeitig mehrere Plattformen genutzt sollte man in diese Richtung tendieren da die Integration kaum einfacher möglich ist. Will man hingegen nur einen einzelnen Twitter Button und diesen vielleicht sogar nur auf ein oder zwei Beiträgen ist der direkte Weg besser. Natürlich würden auch dafür Plugins existieren, dennoch sollte man die Gesamtzahl für die Seitenperformance so niedrig wie möglich halten. weiterlesen...

Bitte teilt diesen Beitrag auch mit euren Freunden:

Top 3: Instagram und WordPress verbinden

Erwartete Lesedauer:4 Minuten

Wie führe ich Instagram und WordPress kostenlos zusammen?

Wer seinen Instagram Account bereits mit schönen Bildern gefüllt hat, möchte diese unter Umständen direkt in WordPress wiederfinden ohne sie erneut uploaden zu müssen. WordPress ist dabei nicht die Quelle an der die Bilder abgelegt werden sondern über die Instagram API nur der Empfänger der Bilder. Ich stelle euch hier die drei zurzeit besten Tools dafür vor. weiterlesen...

Bitte teilt diesen Beitrag auch mit euren Freunden: