Die erste Infografik dauert ewig

Erwartete Lesedauer:5 Minuten

Wie ich fünf Stunden Zeit verbrachte

Ich liebe Infografiken und habe im Rahmen meines Studiums auch hin und wieder eine in diversen Präsentationen eingebaut. Meistens ist es den Zusehern vermutlich nicht mal richtig aufgefallen, dennoch war ich zufrieden mit Gratis Tools und angezeigten Wasserzeichen.

Will man nun bei kostenlosen Tools bleiben aber dennoch ein professionelles Ergebnis erhalten ist mein unvorbelastetes Fazit "Die erste Infografik dauert ewig". Woran das lag zeige ich euch gleich.  weiterlesen...

Bitte teilt diesen Beitrag auch mit euren Freunden:

Pump and Dump bei Kryptowährungen

Erwartete Lesedauer:5 Minuten

Besonderheiten beim Trading mit Kryptowährungen

Im aktuellen Hype der Kryptowährungen mit den täglichen Schwankungsbreiten +/- 20% gibt es sehr viele Beispiele von Personen die damit eine Menge Geld verdient haben. Zumindest theoretisch. In der Praxis ist es innerhalb von Sekunden möglich "echtes" Geld (Fiatgeld) in Kryptowährungen zu tauschen. Der umgekehrte Weg, also von Kryptowährungen zurück in die Welt der regulierten Märkte, ist dabei wesentlich schwieriger und es man darf sich spätestens dann auch mit Themen wie Steuer und Geldwäschegesetz usw. beschäftigen. Diese Nebengeräusche sollten einem bewusst sein und die Vernachlässigung bzw. Verharmlosung diverser Personen verwundert mich doch immer wieder. Eine der Besonderheiten beim Handel mit Kryptowährungen ist nämlich sicherlich das Selbstbild der handelnden Personen die auf Youtube und Co. als Trader agieren.  weiterlesen...

Bitte teilt diesen Beitrag auch mit euren Freunden:

Kostenloses SSL Zertifikat in 8 Klicks – Allinkl.com

Erwartete Lesedauer:2 Minuten

SSL ist 2018 Pflicht auf allen Webseiten

Wer 2018 noch Webseiten ohne SSL betreibt ist selbst schuld. Die Möglichkeiten ein solches Zertifikat zu erlangen sind vielfältig und reichen von jährlichen 0 EUR Kosten bis hin zu mehreren hundert EUR pro Jahr. Ich stelle euch hier vor wie der Hostingpartner meiner Wahl - Allinkl damit umgeht. weiterlesen...

Bitte teilt diesen Beitrag auch mit euren Freunden:

Gastbeitrag: Sachwerte statt virtueller Währung

Erwartete Lesedauer:3 Minuten

Investitionen in Sachwerte sind langfristig ohne Alternative

Bei den Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether, Ripple oder Litecoin herrscht Goldgräberstimmung. Wer bis Ende 2011 Bitcoins für 1.000 Euro kaufte - bei einem Ausgabepreis durchweg unter 10 Euro pro Bitcoin -, kann heute Millionär sein, aber auch morgen schon wieder arm. Die Kurse des digitalen Geldes stiegen in den letzten Jahren rasant an, obwohl Bitcoin & Co. kaum als Zahlungsmittel taugen und letztendlich auch keinen realen Wert darstellen. Große Kursschwankungen selbst innerhalb eines Tages sind die Konsequenz. Viele Experten halten es nur für eine Frage der Zeit, bis die Krypto-Blase platzt. Spektakuläre Hackerangriffe auf Bitcoin-Börsen mit Schadenssummen, von denen maskierte Bankräuber nur träumen können, wecken zudem Zweifel an der Sicherheit der Währung. weiterlesen...

Bitte teilt diesen Beitrag auch mit euren Freunden:

Surfing the wave – Tagebuch der Energievernichtung – Warum dieser Name?

Erwartete Lesedauer:3 Minuten

Surfing the wave, mein Tagebuch der Energievernichtung

Ich gehe tatsächlich davon aus, dass die meisten Menschen im Bereich von 20-40 Lebensjahren etwas mit "surfing the wave" anfangen können. Beim zweiten Halbsatz könnte es hingegen schon kniffliger werden. Für alle Interessierten liefere ich hier einen Erklärungsversuch.  weiterlesen...

Bitte teilt diesen Beitrag auch mit euren Freunden:

Surfing the wave – Tagebuch der Energievernichtung Tag 1

Erwartete Lesedauer:3 Minuten

Kryptotrading ist das Pokerspiel des Jahres 2017

Absolut jeder kann ungefiltert daran teilhaben und sieht sich selbst nach ersten Erfolgen als Experte. Der Bezug zum Onlinepoker sei mir verziehen, vermutlich war aber ein Großteil der heutigen Kryptotrader wirklich in diversen Onlinepoker-Räumen Gast am Tisch. Zumindest wenn er so wie ich bereits ein gewisses Alter erreicht hat. Immerhin musste man sich legitimieren und deshalb auch mindestens 18 Jahre alt sein. Das es durchaus auch jüngere Gewinner gab ist klar, spätestens bei der Auszahlung war es aber dann der Vater, Onkel oder große Bruder der dort das Turnier gewonnen hat. weiterlesen...

Bitte teilt diesen Beitrag auch mit euren Freunden: