Bekenntnisse eines Economic Hitman

Zeitzeugnis unseres globalen Wirtschaftssystems

Die beklemmende Biographie eines Economic Hitman. Dieses Buch hilft zu verstehen warum wir unsere Welt zu dem gemacht haben was sie jetzt ist. Wer interessiert an wirtschaftlichen Abhängigkeiten und Zusammenhängen, Umweltschutz und nachhaltigen Lebensweisen wird dieses Buch lieben und hassen. Auch die Themen Weltbank und IWF (Internationaler Währungsfonds) kommen hier unverschönt zur Sprache und bieten sicherlich für viele neue, unbekannte Einblicke in unsere, amerikanisch geprägte, Welt.John Perkins

Man beachte folgende Betrachtungsweisen:
1.) Die Weltbank laut Wikipedia zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung wenig entwickelter Länder. Die verbreitetste Wahrnehmungsweise die auch medial am stärksten propagiert wird.
2.) Die kritische Rolle der Weltbank als amerikanisches Instrument um weniger entwickelte Staaten durch überdimensionierte Infrastrukturprojekte in eine permanente, finanzielle Abhängigkeit zu führen. Stichworte: Neokolonialismus bzw. die im Buch verwendete Korpokratie.

Das Bild zeigt John Perkins der dies alles erlebt und danach niedergeschrieben hat.

Perkins stellt sich mittlerweile als Opfer dieses Systems dar und auch in seinem Buch versucht er sich etwas von den Dingen die er getan und für die er gekämpft hat zu distanzieren. Ich kann ihm diese Seelenbeichte in weiten Teilen glauben jedoch hat er sicherlich nicht so wenig gewusst wie er nun versucht uns zu vermitteln. Es erinnert etwas an die Aussagen von Zeitzeugen von 1945 heran die von Judenverfolgung und Konzentrationslagern angeblich noch nie etwas gehört und gesehen hatten. Zu Perkins´ Verteidigung muss man sagen, dass er schon seit Jahren Aktivist auf der „anderen Seite“ der Macht ist und für die Rechte der Unterdrückten einsteht. Die Erkenntnis selbst kommt aber 20 Jahre zu spät.

Wer kennt andere Bücher und Erlebnisberichte die zu dem Thema verfasst wurden?

Das Bild kommt von Flickr unter Attribution 2.0 Generic License (CC BY 2.0)

 

Sources:

Stefan

Ich bin Techniker, Nerd, Geek, Datenschützer, Motorradfahrer, Analytiker und Student. Meine Themengebiete sind weit gestreut wodurch sich mir die Möglichkeit bietet Probleme aus mehreren Blickwinkeln zu betrachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)